Beerdigung

"Wer mein Fleisch isst und mein Blut trinkt, hat das ewige Leben, und ich werde ihn auferwecken am Letzten Tag" (Joh 6, 54).

Die besondere Sorge der Kirche gilt auch den Sterbenden in ihrer leiblichen und seelischen Not. Das Sakrament für die Sterbenden ist die Eucharistie, die als Wegzehrung bezeichnet wird, nach der Verheißung des Herrn:

Wenn ein Angehöriger verstorben ist, dann ist man wie vor dem Kopf gestoßen. Und trotz allem gilt es vieles und schnell zu organisieren.
Es ist ein Ausdruck des Glaubens der Verstorbenen/des Verstorbenen ihr/ihm ein christliches Begräbnis zu ermöglichen. Auch soll ein Begräbnis die Hinterbliebenen trösten und so unsere Hoffnung auf die Auferstehung stärken.

Erste Informationen für den Trauerfall finden sie hier.

Bei einem kirchlichen Begräbnis:

Kontaktaufnahme mit dem Bestattungsinstitut Ihrer Wahl
   vor Ort: Bestattungsunternehmen Ginner
               Tel.: +43 (0)664 100 28 11 od. +43 (0)664 507 44 40

Kontaktaufnahme mit dem Pfarrer zur Klärung des Begräbnistermins
   Pfarrer Mag. Nikolaus Erber Tel. 0676/8746 5110