Das Sakrament der Ehe

„Er antwortete: Habt ihr nicht gelesen, dass der Schöpfer die Menschen am Anfang als Mann und Frau geschaffen hat und dass er gesagt hat: Darum wird der Mann Vater und Mutter verlassen und sich an seine Frau binden und die zwei werden ein Fleisch sein?
Sie sind also nicht mehr zwei, sondern eins. Was aber Gott verbunden hat, das darf der Mensch nicht trennen.“ Mt 19, 4-6

In der katholischen Trauungsfeier segnet und heiligt Gott die Liebe zwischen Mann und Frau. Diese von beiden freiwillig eingegangene Verbindung ist ein Abbild der Liebe Gottes zu uns Menschen, die unwiderruflich und unauflöslich ist.

Sie möchten katholisch heiraten?
Wenn Sie katholisch heiraten wollen, nehmen Sie bitte frühzeitig mit dem Pfarrbüro Kontakt auf, um die notwendigen Vorbereitungen zu treffen.

Welche Dokumente sind für die Anmeldung notwendig?
Taufschein oder Taufscheinergänzung
Geburtsurkunde
Meldezettel (wenn dem Pfarrer nicht persönlich bekannt)
ggf. Geburtsurkunde der Kinder
ggf. Standesamtliche Heiratsurkunde
Bei nur staatlichen Vorehen: Heiratsurkunde, ggf. Scheidungsurteil
Ehevorbereitung

Im Rahmen der Ehevorbereitung ist es vorgesehen, dass Sie mit dem Priester anhand eines Fragebogens feststellen,
ob einer gültigen und erlaubten Eheschließung nichts im Wege steht. So werden Sie u.a. gefragt werden:

- ob Sie mit freiem Willen ein JA zu Ihrem Partner sagen.
- ob Sie fest entschlossen sind, einander treu zu sein „bis der Tod uns scheidet“.
- ob Sie grundsätzlich bereit sind, Kindern das Leben zu schenken.

Weitere Voraussetzungen
Zumindest einer der Brautleute muss Mitglied der katholischen Kirche sein.
Keiner der beiden darf eine (im Sinne der katholischen Kirche) noch aufrechte gültige Ehe mit einem anderen Partner geschlossen haben.

Das Eheversprechen
"N., vor Gottes Angesicht nehme ich dich an als meinen Mann/meine Frau.
ich verspreche dir die Treue in guten und bösen Tagen,
in Gesundheit und Krankheit, bis der Tod uns scheidet.
Ich will dich lieben, achten und ehren alle Tage meines Lebens.
Trage diesen Ring als Zeichen unserer Liebe und Treue.
Im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes."

Ein Eheseminar findet jährlich (Jänner-Februar) in der Pfarre Oberndorf statt,
weiter Termine erfahren sie im Pfarrbüro oder über das Bildungshaus St. Virgil!